Hyperstone F3 Flash Memory Controller

F3 - CompactFlash (CF) und Solid State Disk (SSD) Flash Memory Controller

Die Hyperstone F3 Familie der Flash Memory Controller bietet gemeinsamen mit verfügbaren Anwendungen und Flash-spezifischer Firmware eine einfache anwendungsfähige Plattform für High Endurance Flash Disks verschiedener Form Factors und Interface Standards.  
Patentiertes Superior Wear Leveling wahren gemeinsam mit ECC die höchste Funktionsfähigkeit und Lebensdauer

  • Optimierter 32-Bit RISC Core, Instruction Set und Firmware für Flash Handling
  • 2-Kanal Direct Flash Access Unit (DFA) inklusive Sector Buffer für Interleaved Operations
  • Höchstes Leistungseffizienzdesign zusammen mit zusätzlichen Power Saving Features
  • Smart und Kundenspezifische Features mit einfachen Firmware-Upgrades möglich
  • ASSP ohne Gebrauch externer Spannungsregulatoren, Detektoren oder Dioden; nur wenige Kondensatoren oder Resitoren müssen der Materialliste hinzugefügt werden
  • Nutzungsfertige Anwendungen inklusive Firmware, Manufacturing Kit, Test- und Entwicklungshardware, Referenz-Schematics für eine CF Karte oder 2.5” Solid State Disk und Testmetrix Logfiles
Hyperstone F3 Flash Memory Controller

Anwendungen

  • Höchst verlässliche & industrielle CompactFlashTM Karten (CFC)
  • Solid State Disks (SSD)
  • IDE Disk-on-Modules (DoM)
  • Embedded Flash
  • Multi-Chip-Modules (MCM)
  • Multi-Chip-Package (MCP)
  • PCMCIA or ATA PC cards
  • Disk-on-Board

Bestellinformationen

  • F3-ILCT05 (TQFP 100, 8 CEs, RoHS, -40 to +85 °C)
  • F3-LCT05 (TQFP 100, 8 CEs, RoHS, 0 to +85 °C)
  • F3-ILCT06 (TQFP 128, 16 CEs, RoHS, -40 to +85 °C)
  • F3-ILCB06 (BGA 124, 16 CEs, RoHS, -40 to +85 °C)
  • F3-0BBD0 (KGD / Wafer, 16 CEs)
 

Performance

  • Dauerhaft Lesen bis zu 45 MB/s
  • Dauerhaft Schreiben bis zu 30 MB/s mit Interleaving
  • Random-Lesen bis zu 35 MB/s
  • Random-Schreiben bis zu 6 MB/s
  • Kundenspezifische Performanzoptimierung für spezifizierte Dateigrößen möglich
  • Datentransferrate zum Flash-Speicher: bis zu 80 MB/s
  • Host-Datentransferrate im PIO Mode 6 oder MDMA Mode 4 bis zu 25 MB/s
  • Host-Datentransferrate im UDMA Mode 4 bis zu 66 MB/s

Controller & CPU

  • Hochleistungs 32-Bit Hyperstone RISC Mikroprozessor-Architektur
  • 10 MHz bis 70MHz Clock Frequenz nutzen den anpassungsfähigen internen Oszillator
  • 16 KB interner Boot ROM
  • 20 KB interner SRAM
  • Kartenbetrieb derzeit bei 75 mA max.
  • Automatischer Power-Down Mode während der Wartezeiten, Power-Saving-Mode inkl. automatischem Wake-up und Sleep Mode mit Icc < 100 µA
  • Netzspannung 5.0V ±10 % oder 3.3V ±10%
  • On-chip Spannungsregler für 3.3V Flash Memory Spannungsversorgung
  • On-chip Spannungsregler für 2.5V Prozessorkern-Spannungsversorgung
  • Interner Spannungsanzeiger
 

Host Interface & Compliance

  • Vollständig konform zu CompactFlashTM 3.0 und konform zu 4.1 Spezifikationen
  • Schnelle ATA host-to-buffer Transferraten unterstützen PIO Mode 6, MDMA Mode 4, UDMA Mode 4 in True-IDE Mode
  • PCMCIA Spezifikation Version 2.1
  • Konfigurierbar als removable, hot swappable und fixed drive
  • Memory mapped oder I/O operation
  • Automatisches abtasten von PCMCIA oder True-IDE Mode
  • Vier integrierte 512 Byte Sector Buffers und 256 Byte PCMCIA Attribute-Memory
  • PCMCIA Configuration Option Register, Card Configuration und Statusregister und Pin Replacement Register Unterstützung

Flash Memory Interface & Handling

  • 2-Kanal Direkt Flash-Memory-Zugriff (DFA)
  • Unterstützt alle Kontrollsignale für NAND Type Flash Memory Verbindung
  • Direkte Verbindungsunterstützung bis zu 16 Flash Memory Chips möglich (CE) - 8 pro Kanal
  • Flash Memory Power-Down-Logik und Flash Memory Schreibschutzkontrolle
  • Error Correcting Code (ECC) geeignet zur Korrektur von 4 Zeichen in einem 512 Byte Sektor mit zusätzlichem CRC
  • Firmware Verwaltung im Flash Speicher
  • Firmware wird über die Boot ROM in den internene Speicher geladen
  • Flash Management inklusive Abbildung von Logical Block Addresses (LBA) zu entsprechenden
  • Physical Block Addresses (PBA)
  • Bad Block Management
  • Wear leveling
  • Power Loss Protection
  • Interleaving, Cache und Multi-Plane Programmierung